Paarbeziehung und Gesundheit

Es gibt Studien, die herausgefunden haben, dass Menschen in einer gesunden langjährigen Paarbeziehung, seltener an Herzkreislauferkrankungen oder psychischen Erkrankungen, wie Depressionen oder Burnout leiden, als Singles oder Paare in einer unbefriedigenden Beziehung.

Eine Untersuchungen der University of California hat festgestellt, dass sich bei Paaren nach einiger Zeit der Herzschlag und die Atmung synchronisiert.
Der Botenstoff Oxytocin wird durch häufige Berührung ausgeschüttet. Eine körpereigene Droge, die das Gefühl von Verliebtheit und Bindung entstehen lässt. Oxytocin bewirkt, dass Ängste abgebaut werden, wodurch wir mehr Selbssicherheit entwickeln. Das Vertrauen ins Leben und ein allgemeines Sicherheitsgefühl wird aufgebaut und verstärkt.

Nutzen Sie unverbindlich das kostenlose Erstgespräch und vereinbaren
Sie hier einen Termin. Abendtermine möglich.