Achtsamkeitstraining & Meditation

Achtsamkeitsmeditation

ist das Herzstück buddhistischer Meditationen. Es handelt sich hierbei um keine Übung, die uns einfach nur Entspannung bringt, es ist eine Art zu Sein. Wir lernen in der Achtsamkeitsmeditation im Hier und Jetzt zu leben. Es ist nicht mehr nötig an den schönen, angenehmen Dingen festhalten zu wollen und die leidvollen, unangenehmen abwehren zu müssen.

Es entsteht ein Bewusstsein für das Auf und Ab, das Kommen und Gehen, den Rhythmus, der uns jeden Tag begegnet. Aus Erfahrung wissen wir, dass selbst das größte Glück und auch das schlimmste Leid nicht von Dauer sind, beides verändert sich und vergeht. Wir entwickeln durch die Meditation immer mehr die Fähigkeit, die Ereignisse, die uns im Leben begegnen, so zu nehmen wie sie sind. Ob in großer Freude oder großem Leid, wir werden unseren Gleichmut behalten, in unserer Mitte bleiben und den Mut zum Leben und die Lebensfreude bewahren. Die Auswirkung auf unseren Körper und unsere Psyche sind Entspanntheit und klare Bewusstheit.

Wir lernen uns selbst kennen, mit all unseren Bedürftigkeiten, Stärken und Schwächen. Es fällt uns zunehmend leichter, Entscheidungen zu treffen, da wir mehr und mehr bei uns bleiben können. Die Ereignisse, gleich welcher Couleur, bringen uns nicht mehr so leicht aus unserer Mitte.

Alles in Allem wichtige Voraussetzungen für Gesundheit auf allen Ebenen unseres Lebens.

Meine Angebote:
Einzelunterricht und regelmäßige Meditationssitzungen mit Anleitung in Firmen, Anwaltskanzleien, Arztpraxen, Teams in anderen Berufszweigen.

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden? Dann senden Sie mir hier eine E-Mail.

Inhaltsverzeichnis

Jon Kabat-Zinn

Jon Kabat-Zinn hat aus den Erkenntnissen der Achtamkeitsmeditation, die seit zweieinhalb Jahrtausenden erforscht wird, das Programm MBSR (Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit) entwickelt. Er gründete die „Stress Reduction Clinik“ und arbeitet seit mehr als 20 Jahren so erfolgreich mit diesem Programm, dass es mittlerweile in zahlreichen Kliniken weltweit übernommen wurde. Die Praxis der Achtsamkeitsmeditation ist nicht nur erfolgreich bei medizinischen Erkrankungen.

Die Palette der Anwendungsgebiete ist wesentlich größer. Positive Auswirkungen und Veränderungen werden festgestellt bei:

  • akuten und chronischen körperlichen Schmerzen
  • psychischen Problemen wie Depressionen, Ängsten, Panikattacken
  • Burnout
  • Alltagsbewältigung
  • allgemeinen Lebenskrisen und Umbrüchen
  • Selbstfindung
  • Stressbewältigung
  • Trauerarbeit
  • Sterbebegleitung

Die Praxis der Achtsamkeitsmeditation wird immer mehr im Business Bereich entdeckt. Erfolgreiche Anwendung findet sie in den Chefetagen des Managements. Gerade Menschen in Führungspositionen, die große Verantwortung tragen und mit der Schnelllebigkeit in der heutigen Zeit auf der Business Plattform bestehen müssen, hilft diese Art der Meditation, gesund zu bleiben. Die bekannten Gefahren wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Burnout, Depression, psychosomatische Beschwerden, Scheidung, Vereinsamung, um nur einige zu nennen, können dadurch reduziert und vermieden werden.

Methoden

Wir erlernen die Achtsamkeit durch die Anwendung der Meditationspraxis. Achtsamkeit entsteht, wenn der Geist zur Ruhe kommt, was uns in unserem Alltag immer weniger gelingt. Die Anforderungen, die ein modernes Leben mit sich bringt, lassen den Geist 24 Stunden am Tag auf Hochtouren laufen. Deshalb ist es wichtig eine Atmosphäre zu schaffen, um der alltäglichen Gedankenflut eine Pause zu verschaffen.

Die Praxis der Achtsamkeitsmeditation besteht aus Elementen von Entspannungs- und Atemübungen, aus Beobachtung unserer Gedanken und spannenden Entdeckungen unserer Verhaltensmuster. Es ist wichtig, diese Meditationspraxis unter Anleitung zu lernen. Eine der Gefahren bei dieser Praxis ist, dass wir unsere Muster vertiefen, statt sie zu lösen. Ein/e erfahrene Meditationsanleiter/in kann sehr schnell erkennen, in welche Richtung der Meditierende in der Praxis geht und durch geschickte Mittel helfen, den Weg zu korrigieren.

So ist es hilfreich, auch immer wieder in einer Gruppe zu meditierten, was die Motivation stärkt und einen gesunden Austausch über Erfahrungen mit dieser Praxis möglich macht.

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden? Dann senden Sie mir hier eine E-Mail.

Ulrike Henneke

Kontakt

E-Mail: info@paartherapie-köpenick.de
Telefon: 030-75 56 47 51

Adresse

Scharnweberstraße 114
12587 Berlin

Tel. 030-75 56 47 51

Kontakt

*Diese Felder sind Pflichtangaben und werden nicht an Dritte weitergegeben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.